Donnerstag, 29. September 2016

[ #deutsch ] Übungsheft - Starke Verben

Österreichische Kinder haben es schwer mit den "starken" Verben. In der gesprochenen Sprache erscheinen sie uns fast immer NICHT. Außer in der Schule.

Für Vergangenes verwenden wir in Österreich die Vergangenheit. Also: "Gestern habe ich dieses Foto gemacht." Niemand würde bei uns sagen: "Gestern machte ich dieses Foto." Gleichwohl ist gerade in der Grundschule (ab der 3. oder 4. Klasse und in der Neuen Mittelschule die "Mitvergangenheit" (auch Präteritum oder Imperfekt) wichtig und ist die übliche Zeitform bei Aufsätzen und Schreibarbeiten.
Faktisch wird die Mitvergangenheit ausschließlich geschrieben.
Deshalb ist es für österreichische Kinder auch meist unmöglich in den klassischen Textgattungen in der Mitvergangenheit zu bleiben. Auch sprachlich sehr geschickte Kinder müssen hier üben. Etliche Kinder müssen die starken Verben sogar wie Vokabeln - etwa die irregulären Verben im Englischen - lernen.

Das verfuchste Klassenzimmer. Die Website "Das verfuchste Klassenzimmer" einer österreichischen Volksschullehrerin, die auch sonst beachtet werden darf,  bietet hier zwei Unterrichtshilfen an, nämlich zwei Übungshefte:
  • Starke Verben - Österreich
  • Starke Verben - Deutschland 
Dazu liefert die sehr praktische und offenbar auch sehr engagierte Lehrerin nicht nur eine praktische Anleitung für das Üben sondern auch für das Herstellen des Unterrichtsmaterial. So haben wir es jedenfalls bis heute noch Nirgendwo gesehen!

[Schülerclub Dornbirn]

[ #deutsch ] Die 1000 wichtigsten Rechtschreib-Lernwörter der Volksschule (Grundschule)

Der Fernitzer Grundwortschatz enthält die 1000 wichtigsten Rechtschreib-Lernwörter der Grundschule, welche auf Basis empirischen Wortschatzerhebungen beruhen soll.  

Die Wortschatzsammlung basiert auf der Erkenntnis, dass es im Deutschen prinzipiell schwer ist, Rechtschreibung über Verallgemeinerungen oder Systematisierungen zu erlernen. Hören, Denken, Reimen und Regelanwendungen seien ungeeignete Rechtschreiblernwege für Grundschüler, ja mehr noch, sie würden die eigentlichen Ursachen für die Lernschwierigkeiten Rechtschreibschwacher darstellen. Die Wortschatzsammlung soll dem Regellernen durch Lernen der "Buchstabenbilder" entgegenarbeiten und das Rechtschreibkönnen stärken.

Volksschule Angerberg. Die Volksschule Angerberg (Angerberg ist eine kleine Gemeinde im Bezirk Kufstein / Österreich scheint eine recht umtriebige Lehrerschaft zu haben. Jedenfalls hat sie den Fernitzer Grundwortschatz als Online-Übung auf ihrer Website zur Verfügung gestellt.

Die Übungen sind nach den Anfangsbuchstaben der Wörter sortiert. Alle Übungen sind Flash-Applikationen wofür man allerdings den (gratis) ADOBE FLASH PLAYER braucht. Die Leistung der Volksschukle angerberg ist für die Gemeinde wohl unbezahlbar, wenn jeder Grundschüler damit zu seinem Grundwortschatz auch automatisch "Angerberg" hinzugefügt erhält. Zumindest jene, welche das angebot auch wahrnehmen (müssen).

[Schülerclub Dornbirn]⇒

Freitag, 23. September 2016

[ #eLesebuch ] LESESTOFF für Neugierige: "forscher"

forscher – Das Magazin für Neugierige begeistert nicht nur 8 bis 12-Jährige für Themen aus Wissenschaft und Forschung. 

In der zweiten Ausgabe des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane begleitet es Jugendliche auf ihrer Reise auf dem Schulschiff Thor Heyerdahl und entdecken mit Ihnen ein großes Problem, das die Weltmeere belastet. Das forscher-Magazin bietet euch die Gelegenheit, viel Neues über Meere und Ozeane zu erfahren.

Wir wissen heute schon einiges darüber, wie es im Ozean aussieht und welche Lebewesen im und am Meer leben. Aber wir wollen noch mehr herausfinden:
Zum Beispiel wollen wir noch besser verstehen, wie Meere und Ozeane das Leben von Menschen und Tieren beeinflussen oder welche Auswirkungen sie auf das Klima haben. Dazu brauchen wir Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich mit Meeren und Ozeanen beschäftigen.
Das neue forscher-Magazin stellt einige dieser Menschen und ihre Arbeit vor. In diesem Heft könnt ihr von einer Wissenschaftlerin erfahren, wie sie in der Antarktis bei Temperaturen von bis zu minus 30 Grad lebt. Sie berichtet, was sie dort mitten im Schnee erforschen möchte.

Eine Gruppe junger Nachwuchswissenschaftler hat sich auf den Weg in die Karibik gemacht. Sie untersuchen, wie viel Plastikmüll am und im Meer zu finden ist. Der Müll ist sehr schädlich für die Tiere und ihre Umwelt. Deshalb müssen wir nach Wegen suchen, dass nicht mehr so viel Plastik in die Meere gelangt. Dabei kann jeder von uns mithelfen.

In diesem Heft kann man außerdem Interessantes über Stürme auf dem Meer lesen. Forscherinnen und Forscher wollten herausfinden, wie ein Sturm entsteht. Dann können sie künftig vielleicht das Aufkommen von Stürmen noch früher erkennen und die Menschen an Land davor warnen. All das zeigt:
Forschung ist wichtig und hilft, uns und unsere Umwelt zu schützen.
[Schülerclub Dornbirn]


Donnerstag, 22. September 2016

[ #kunst ] Online-Kunstkurse für die Sekundar(unter)stufe


Sechs Online-Kunstkurse für Bildnerische Erziehung (Farbe1, Farbe2, Druckgrafik1, Druckgrafik2, Albrecht Dürer u. Moderne Architektur in Wien), jeweils in drei Lernvarianten (Normal-, Übungs- und Spielmodus) stellt freundlicherweise die Hauptschule Bad Gleichenberg online zur Verfügung.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Schülerclub Dornbirn]

[ #kunst ] Animation und Trickfilm


Eine Homepage bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern Hilfestellung bei dem Wunsch, selbst Animationen und Trickfilme zu erstellen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[Schülerclub Dornbirn]

[ #schülerinfos ] Cyber-Mobbing, Cyber-Bullying, Cyber-Stalking

Wohl in beinahe jeder Schulklasse gibt es ein, zwei Mädchen oder Jungs, die ständig verspottet und schikaniert werden.

Seit dem 1. Jänner 2016 ist "Cyber-Mobbing" in Österreich auch strafbar. Der im Strafgesetzbuch (StGB) verwendete Titel des Delikts lautet "Fortgesetzte Belästigung im Wege einer Telekommunikation oder eines Computersystems".
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
Schülerclub Dornbirn]

Mittwoch, 21. September 2016

[ #aktuell ] Schulbeginn 2016: Der Dornbirner Schülerclub ist wieder offen!

Dorbirner Schulkinder haben es gut.

Jeden Schultag  von 14 bis 18 Uhr bietet der Schülerclub Kindern kostenlos Unterstützung, um gemeinsam mit anderen Kindern

  • die Hausaufgaben fehlerfrei zu machen,
  • sich auf Prüfungen und Tests vorzubereiten,
  • Lernlücken und Lernprobleme zu bewältigen,
  • mit anderen Kindern Kontakte und Gespräche zu pflegen,
  • um altersgerecht und sinnvoll die Freizeit zu verbringen.

Der Dornbirner Schülerclub ist ein nicht auf Gewinn gerichteter, eingetragener Verein (ZVR 497459293 ).  Wir sind  seit dem Schuljahr 2011/12 dank Unterstützung der Naturfreunde, des Vereins Arbeiterheim  und des Kiwanisclub in Dornbirn aktiv.  Im Jänner 2013 wurde ein eigenständiger Verein gegründet.

Der Verein Schülerclub Dornbirn wird u.a. unterstützt von:

  • Kiwanisclub Dornbirn
  • Land Vorarlberg
  • Naturfreunde Vorarlberg
  • Stadt Dornbirn
  • Verein Arbeiterheim Dornbirn
  • Vorarlberger Volksbank 

Warum Schülerclub? Die Kinder sind in ihrer Freizeit nach der Schule nicht  „allein zu Haus“ oder einsam vor ihrer Konsole. Sie werden in ihren Schulfächern nachhaltig gefördert.
Sie lesen, sprechen, schreiben, rechnen, forschen und erkunden. Das macht sie auch sonst schlauer, zufriedener und selbstbewusst.

Die Eltern müssen sich nicht mehr abends oder am Wochenende mit den Hausaufgaben genervt herumplagen. Sie können ihre Zeit den Kindern schenken.

Helfer. Wir suchen laufend Helfer, die Zeit haben, den Kindern ehrenamtlich zu helfen und ihnen Aufmerksamkeit, Gehör und Anerkennung schenken. Schauen Sie sich bitte unseren „Betrieb“ einfach einmal während der Öffnungszeiten unverbindlich an und Sie werden sehen: Auch Sie werden von den Kindern gebraucht!

[Schülerclub Dornbirn]