Montag, 20. Februar 2017

[ #mathematik ] Knobeleien mit Streichhölzern


Eine Handreichung zum Mathematikunterricht in der Volksschule. 


Die Arbeitsblattsammlung ist Bestandteil einer Reihe von Unterrichtshilfen, die parallel zur Entwicklung
des Rahmenplans Mathematik für die deutsche Grundschule erstellt wurden.

Angesichts der Tatsache, welch fundamentale Bedeutung der Geometrie für die generelle geistige Entwicklung zukommt und sich andererseits geometrische Fähigkeiten von Kindern gerade
in ihrer Grundschulzeit besonders stark entwickeln, sollen diese Arbeitsblatter eine Hilfe sein.

Mit der vorliegende Handreichung werden Anregungen gegeben, die über einen kreativen Umgang mit Material zur Förderung der Phantasie, der Selbstständigkeit und des Interesses am
Lösen mathematischer Probleme beitragen sollen.

Da Zündhölzchen weder teuer noch rar sind und die Arbeitsblätter auch die Lösungen liefern, kann das Material auch am Familientisch unterhaltsam genutzt werden.

 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒

Sonntag, 19. Februar 2017

[ #mathematik ] Online-Training: Römische Zahlen: I, V, X, L, C, D, M

Als römische Zahlen bezeichnet man die Zahlzeichen einer in der römischen Antike entstandenen und noch heute für Nummern und besondere Zwecke gebräuchlichen Zahlschrift, in der in der heutigen Normalform die lateinischen Buchstaben I (1), V (5), X (10), L (50), C (100), D (500) und M (1000) als Zahlzeichen für die Schreibung der natürlichen Zahlen verwendet werden.



Es handelt sich um eine additive Zahlschrift, mit ergänzender Regel für die subtraktive Schreibung bestimmter Zeichen, aber ohne Stellenwertsystem und ohne Zeichen für Null.  Die Zeichen I, X, C, M dürfen höchstens dreimal, V, L, D nur einmal nebeneinander verwendet werden. Die Zeichen werden von links nach rechts addiert (VIII = 8), steht eine kleinere Ziffer vor einer größeren, wird sie von dieser abgezogen (XC = 90).

 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒
Verortet in Reiter
[ #SchülerclubDornbirn ]
Link





 











[ #webseiten4kids ] Fotoportal für Kinder und Kindergruppen und Pädagogen: KameraKinder

Das Portal für junge Fotofans lädt ein zu kreativen Fotoklicks. Junge Fotografinnen und Fotografen können hier Fotos präsentieren, bewerten und vielfältige Tipps erhalten. Pädagogen finden auf FOTOPRAXIS NRW und FOTOPÄDAGOGIK Anregungen für die pädagogische Praxis.

Klick! Auslösen ist leicht, das Fotografieren aber noch lange kein Kinderspiel. Um ein gutes Foto zu machen, muss man genau hingucken und sich ein paar Gedanken machen. Das neue kindgerechte Portal für Fotografie „KameraKinder“ möchte Kinder animieren, die Möglichkeiten der Fotografie zu entdecken und ihre Sicht auf die Welt darzustellen.

Zugleich bietet KameraKinder einen Ideenpool für die kreative pädagogische Fotopraxis und möchte einen niedrigschwelligen Einstieg in die kreative Medienarbeit schaffen.

Für Kinder eine Ausstellungsplattform. Auf KameraKinder können alle Sechs- bis Zwölfjährigen Fotos ausstellen und positiv bewerten. Hier finden fotografisch interessierte Kinder wie auch Fotogruppen in Schulen oder Kindereinrichtungen vielfältige Anregungen für die Fotoarbeit.

Die „Aktion des Monats“ und auch der Fotopreis schaffen Anregungen, Aufmerksamkeit und Anerkennung für vielfältige Sichtweisen. Ob als Cowboy, mit Clownsnase oder Astronautenhelm: Alle jungen Fotograf/innen und Fotografen bauen sich zunächst ihr „Kamerakind“, einen virtuellen Stellvertreter, mit dem sie im Netz erscheinen. So werden sie nicht nur an einen lustigen, sondern zugleich auch sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Bildern im Netz herangeführt.

Für Erziehende: Know-How zur kreativen Medienarbeit. Erwachsenen ermöglicht KameraKinder, einen Einblick in die Kinderwelten zu erlangen. Dokumentieren die Bilder der jungen Fotografen doch ihre Ideen, Interessen und Lebensgefühle. Eltern, Erzieher/-innen und Pädagog/-innen finden mit den Seminaren, Praxiseinheiten, Modulen zum Foto-Know-How und dem Praxispool mit Praxisdatenbank vielfältige Impulse zur Fotopädagogik.

In Zeiten, in denen Games, Internet und Handy medienpädagogisch im Fokus stehen, sollen das Basismedium Fotografie beflügelt und neue schöpferische Chancen ausgelotet werden. Vorhandene Ansätze fotopädagogischer Arbeit vor Ort werden aufgegriffen, vernetzt und weiterentwickelt.


 [Schülerclub #Dornbirn ]⇒ 

Samstag, 18. Februar 2017

[ #deutsch ] Die Satzglieder

Volksschulkinder würden meist sagen: Ein Satz besteht aus Wörtern. 

Doch der Aufbau eines Satzes und die Möglichkeit, Wörter in einem Satz zu verschieben und zu ersetzen, zeigt, dass es zwischen dem Wort und dem Satz noch eine weitere Ebene gibt.

S+P+O: 
Ein vollständiger Satz besteht aus folgenden Satzgliedern:
Subjekt + Prädikat (+ Objekt) 

Das klingt logisch und einfach und ist auch für viele Kinder nicht schwer. Doch sobald die einfachen und klaren Schulbeispiele weg sind und die Satzglieder aus Alltags- und Gebrauchstexten bestimmt werden müssen, wird die Arbeit schwerer und die Liste der Probleme länger.


 [Schülerclub  #Dornbirn ]

Freitag, 17. Februar 2017

[ #deutsch ] Wertvoll und praktisch für Volksschulen: Digitaler Basiswortschatz + Handreichung

Die Hamburger Schulbehörden haben lobenswerterweise für ihre Grundschulen ein sehr wertvolles und praxisnahes Tool entwickelt, das nicht nur in Hamburg, sondern überall wo die deutsche Sprache und ihre Schreibung vermittelt werden soll, verwendet werden kann.

Hamburger  Basiswortschatz. Der Hamburger  Basiswortschatz, der 785 Wörter umfasst, dient als einheitliche Grundlage und Orientierung für den Rechtschreibunterricht an Hamburger Grundschulen. Er besteht zum einen aus Wörtern, die sehr häufig gebraucht werden. Zum anderen enthält er vor allem Wörter, die sich besonders dazu eignen, die Regeln der deutschen Rechtschreibung zu entdecken und zu erlernen.

Arbeitserleichterung für Unterrichtende. Der Wortschatz stellt eine Grundlage für das Lernen und Üben dar und ist nicht dazu da, auswendig gelernt zu werden. Wesentliches Ziel besteht darin, dass Kinder Rechtschreibregeln erkennen und diese auch beim Schreiben neuer, unbekannter Wörter anwenden können. Um die Unterrichtsvorbereitung und –arbeit zu erleichtern, wurden für diese Plattform alle 785 Worteinträge digitalisiert und können so nach individuellen Erfordernissen gefiltert und weiterverarbeitet werden. Die Worteinträge können nämlich nach vielen verschiedenen Besonderheiten gefiltert werden. Die Auswahl erfolgt ganz einfach über das Markieren der entsprechenden Kästchen. So können auch mehrere Filter gleichzeitig gesetzt werden (z.B. Verben und ie). Nach dem Filtern dieser Wortliste kann man diese weiter einschränken, indem man unter „Erweiterte Suche“ eine Zeichenfolge eingibt, z.B. "ß" oder "mm".

Filter und Helfer. Der Basiswortschatz nach bestimmten Kriterien gefiltert werden.Zum Speichern der Tabelle klicken Sie auf die Knöpfe über der Tabelle. Es gelingt nicht nur das Drucken. Bei manchen Filtern kann man die Datei anschließend als Liste, PDF oder Tabelle drucken, mit einigen kann man Spiele automatisch anfertigen (z.B. Bingo) , Lernboxkarten erstellen und ähnliches mehr. Neben der Filterung helfen auch noch Downloads (Lernbox- Karten DIN A8, Großes und kleines Faltdiktat)

Filtermöglichkeiten:
Nomen
lautreine, bildhafte Nomen
Adjektive
Verben
Doppelkonsonanten
Dehnungs-h
silbentrennendes h
ie
Doppelvokale
Häufigkeitswortschatz
Auslautverhärtung
Umlautung
zusammengesetzte Wörter
ohne Zuordnung
Merkwörter
Wortschatz: "Ich und meine Familie"
Wortschatz: "Im Klassenraum"
Wortschatz: "Essen und Trinken"
Wortschatz: "Kleidung"
Wortschatz: "Freizeitaktivitäten"
Wortschatz: "Gefühle"
Wortschatz: "Zeit"
Wortschatz: "Wetter"
Wortschatz: "Sich in Hamburg orientieren"
Wortschatz: "Körper. Krank sein"
Wörter mit dem Anfangsbuchstaben suchen:
Wortketten entfernen
Artikel anzeigen

Handreichung. Zum Umgang mit dem Basiswortschatz hat die Hamburger Schulbehörde  eine Handreichung herausgegeben. Die Handreichung kann heruntergeladen werden. Besonders für Schulen wertvoll: Im Downloadbereich befinden sich Blanko-Vorlagen zur Erstellung von Lernmaterialien.

 [Schülerclub  #Dornbirn ]

[ #deutsch ] Handreichung für Lehrer, damit Schüler ihre Aufgabenstellungen verstehen ....

Von Lehrerinnen und Lehrern wie auch von Eltern wird immer wieder darauf hingewiesen, dass Aufgabenstellungen von Schülerinnen und Schülern oft nicht oder nur unzureichend verstanden werden

Auf 104 Seiten bietet diese Handreichung des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) in Hamburg eine praxiserprobte Methodensammlung mit 36 Aktivitäten, damit alle Schülerinnen und Schüler die Aufgabenstellungen im Unterricht auch wirklich sicher verstehen können.

Die Methodenbeispiele wurden so gewählt, dass die gezielte Arbeit mit Operatoren bereits in der Grundschule beginnen kann. Sie wird in der Sek. I vertieft und bleibt bis in die Sek. II Unterrichtsgegenstand.

Die vorliegenden Materialien bieten flexible Möglichkeiten des Einsatzes:
  • Einsatz in der Grundschule ab der 3. Klasse (Aktivitäten 1 – 23) mit Fortsetzung in der Sekundarstufe I (Aktivitäten 24 – 33)
  • Quereinsteigender Einsatz in der Sekundarstufe I (Aktivitäten 1 – 23 als schnelle Wiederholungsmöglichkeiten, um Gleichstand in einer Lerngruppe herzustellen, Aktivitäten 24 – 33 als Fortsetzung einer gemeinsam gelegten Basis)
  • Gezielt nachhaltiges Wiederholen mit spielerischen Übungsformen, die immer wieder zum Einsatz kommen können (Aktivitäten 13, 14, 15, 16, 18, 19, 20, 21, 30, 31, 33)
  • Prüfungsvorbereitung (Aktivität 34)
  • Einsatz als integrierter Bestandteil des Sprachkurses in Vorbereitungsklassen (Aktivitäten 1 – 33) 
 [Schülerclub  #Dornbirn ]

[ #werken] Musikinstrumente basteln

Mit Musik kann man super experimentieren. 

In jeder Schule kann man eigene Musikinstrumente basteln.  Dazu benötigt man nur ein paar Materialien, die man meist in jedem Haus oder Garten vorfindet. "Notenmax" eine Website die Kinder an die Musik heranführen will, hat dafür ein paar ganz praktische Anleitungen:
  • Glöckchenketten für Arme und Füße zum Tanzen
  • Rasselnde Luiftballons
  • Schellenstab
  • Eine Rassel aus Pappmaché
Also nichts wie los.

 [Schülerclub  #Dornbirn ]
Verortet in Reiter
[ #SchülerclubDornbirn ]
Link